Marcel

33i, Verantwortleche Papierlager: «I gniesse die Momente, wenn i uf emne Berggipfu stah u mi die atemberoubendi Rundumsicht überwältiget. Aber dr Wäg derthäre muess i gschpüre!»

Gibt es eine Erfahrung, die dein Leben nachhaltig verändert hat?

Alles begann mit der Entscheidung, Spanisch zu lernen. Diese traf ich, als ich ein paar Tage in Wien verbrachte. Durch die Leidenschaft für Sprachen lernte ich meine zukünftige Frau kennen und wohnte für längere Zeit mit ihr in Bolivien. Heute leben wir beide glücklich zusammen in Bern.

Was ist wichtiger: gesund oder lecker?

Am liebsten beides gleichzeitig. Das verlangt dann manchmal etwas mehr Aufwand und Kreativität in der Küche, aber das ist es wert. Mein Körper gibt mir ein gutes Feedback, was er gerade braucht.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung am Wochenende?

Ich entwickle selbst Karten- und Brettspiele und habe schon unzählige Stunden in das investiert. Ich kann mich tatsächlich in das Zeichnen der Karten und Entwerfen der Spielmechanik verlieren und die Zeit vergessen, ebenso bei den Spielrunden mit der Familie und Freunden an verregneten Tagen. Doch steht die Sonne am Himmel, stehe ich vor der Tür.

Wieso arbeitest du bei Stämpfli?

Seit dem Eintritt vor bereits über fünf Jahren habe ich es noch keinen Tag bereut, dass ich mich auf die offene Stelle im Papierlager beworben habe. Ich geniesse in meiner Position als Verantwortlicher im Papierlager so viel Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, wie ich es noch kaum in einer anderen Firma erlebt habe. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und gibt mir noch heute die Möglichkeit, jeden Tag ein wenig besser zu werden und mein Wissen auszubauen.

Mehr zur Buchbinderei erfahren